Unbeschwerte Kerzenromantik


Voellig losgeloest-Kerze
Kerze auf der Erde und dann schwerelos

Der schwerelose Zustand ist relativ einfach herbeizuführen:
In Raumfähren, die in wenigen 100 km Höhe so schnell um die Erde kreisen, dass die Zentrifugalkraft die bereits geringere Schwerkraft restlos aufhebt;
In einem speziellen Fallturm, in dem ein Spezial-Behälter völlig ungebremst fallen kann. Oder auf sogenannten Parabelflügen in umgebauten Großraum-Jumbos.

 

Die Schwerelosigkeit ist also ein Wissenschaftlern wohl bekannter Zustand, zudem ideal für allerlei ungewöhnliche Versuche. Zum Beispiel:

1. Wird eine Kerzenflamme erlöschen, wenn die Kerze sie vom üblichen Schwerefeld der Erde in den schwerelosen Zustand gebracht wird? Gegen ein „Ausblasen“ aufgrund möglicher Luftbewegungen wird die Kerze geschützt.


Mit der eher praktischen Seite von Kerzen befasst sich auch der Pumping-Physics-Blogbeitrag Kerzen - uralte Lichtquelle