Merkurtransit - Planet als winziger Punkt vor der Sonne

Heute gab es ein eher seltenes astronomisches Ereignis: Der sonnennächste Planet Merkur durchquerte die Sonnenscheibe als winziger schwarzer Punkt. Dies nennt man Transit, also: Merkurtransit.

Mit dem bloßen Auge ist dieses Naturschauspiel nicht zu beobachten, da der Merkur zu klein ist. Seine Abschattung beträgt nur 0,004% des Fläche der Sonnenscheibe. Mit einem Celestron C5 mit 32mm-Okular (und einem sicheren Filter vor das Objektiv) füllt die Sonne die Austrittspupille des Teleskopes fast ganz aus und Merkur ist deutlich als schwarzer Punkt zu sehen.

Der Transit begann um 13:15 mit dem Eintritt des Planeten links in der Mitte in die Sonnenscheibe und endete mit seinem Austritt um 20:40 rechts unten, auf ca. 16:45 Uhr.

Von meinem Beobachtungspunkt war es möglich, den Transit von Eintritt bis ca. 19:10 zu verfolgen. Diese Serie von 6 Aufnahmen mit einer einfachen Digitalcamera (Lumix) sind dabei entstanden:

Merkurtransit»Eintritt-13-21

Merkurtransit»Bild 2-14-36

Merkurtransit»Bild 3-16-02

Merkurtransit»Bild 4-17-10

Merkurtransit»Bild 5-18-17

Merkurtransit»Bild 6-19-08

Ein paar grundsätzliche Informationen finden sind z.B. auf

Pumping-Physics/09.05.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.