Gravitationswellen entdeckt - Einsteins Allgemeine RT glänzend bestätigt

Einem internationalen Forscherteam gelingt in den USA der Nachweis der von Albert Einstein vor genau 100 Jahren vorhergesagten Gravitationswellen.

Laut Einstein laufen diese Wellen durch die sogenannten Raumzeit, wenn ein kosmisches Großereignis geschieht. Ein solches konnte man letztes Jahr beobachten: Die Kollision zweier schwarzer Löcher. Dabei werden letztlich gigantische Massen (aufeinander zu) beschleunigt. Und genau diese Beschleunigung, also die Änderung (in Betrag und/oder Richtung) der Geschwindigkeit ist es, die zur Abstrahlung von eben Gravitationswellen führt. Wenn man so will, sind sie diese Schockwellen solcher kosmischer Beben, die die Raumzeit  stauchen und strecken und genau diese allerdings unfassbar winzigen Verzerrungen konnten nun gemessen werden.

Zwei YT-Videos dazu erklären das Ganze recht anschaulich:

  1. aus 2015 nach den ersten konkreten Hinweisen auf die neuen Wellen Nähere Infos zu Gravitationswellen (dtsch.)
  2. von heute » tolle Videoaufbereitung mit aktuellsten Infos Science News - Gravitational waves

Interessant auch der Blog Florian Freistetter Was können und wozu braucht man Gravitationswellen

Damit bestätigt ein weiteres Baustein Einsteins geniale Allgemeine Relativitätstheorie nach der die Schwerkraft gar keine Kraft ist, sondern aus der Krümmung der 4-dimensionalen Raumzeit folgt.
Besser konnten man Einsteins Vorhersage zum Hundertsten gar nicht würdigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.